Anzeige

SCHLAGWORTE: Testbericht

Echo Show 15 – Der Echo Show für die Wand

Amazon Echo Show 15 - Wandhalterung

Mit dem Amazon Echo Show 15 kommt das erste smarte Amazon Echo Gerät, das sich an der Wand befestigen lässt. Während man die vorherigen Echo-Geräte, wie Echo Show 5 und Echo Show 8, aber auch die Echo Dot-Produkte lediglich auf den Tisch oder in Regale stellen konnte, lässt sich nun mit dem großen Echo Show 15 endlich ein Produkt an die Wand hängen.

Wie gut das neue Echo Show 15 gelungen ist, die Vorteile und Nachteile, die uns am Produkt aufgefallen sind, haben wir hier im Test zusammengefasst.

Echo Show 15 Kurztest

Mit dem Amazon Echo Show 15 gibt es nun endlich ein Echo Show Gerät, welches man direkt an der Wand befestigen kann und welches mit seinem 15,6 Zoll Display sowohl im Hoch- als auch Querformat ausreichend Platz bietet.

Einrichtung

Die Einrichtung des Echo Show 15 funktioniert, wie auch bei bisherigen Echo Show Geräten schnell, einfach und ohne Komplikationen. Nachdem die WLAN-Nutzerdaten und die Amazon-Zugangsdaten eingegeben wurden, verbindet sich der Echo Show 15 automatisch.

Gesichtserkennung

Das Echo Show 15 verfügt über eine Gesichtserkennung, durch welche je nach Person, welche durch die Gesichtserkennung erkannt wird, der passende Screen angezeigt wird. Ein ganz nettes Gadget, so können alle im Haushalt lebenden Personen ihre Aufgaben und Notizen sehen.

Wie bei den anderen Echo Show Produkten, lässt sich die Kamera mittels Schiebregler abdecken.

Wandaufhängung

Ja, das Echo Show 15 lässt sich an der Wand aufhängen. Doch möchte man es gerne in eine Fotowand mit anderen Fotos in Bilderrahmen integrieren, schaut es mit Kabel einfach erbärmlich aus. Zudem kann man es eben nur dort aufhängen, wo sich eine Steckdose in der Nähe befindet. Das Kabel misst übrigens eine Länge von 1,5 Metern. Und nein, ich möchte keine Kabel an der Wand hängen haben.

Gerätetasten

Wie schon bei den anderen Geräten, kann man auch beim Echo Show 15 die Lautstärke direkt am Gerät selbst einstellen. Gleiches gilt für die Mute-Taste, sowie den Schiebregler für die Kamerabdeckung.

Amazon Echo Show 15
  • Alexa zeigt richtig viele Dinge – Mit dem 15,6 Zoll (40 cm) großen 1080p-Smart Display in Full HD und der 5-MP-Kamera werden Unterhaltungsinhalte und Elemente für die Familienorganisation in brillanter Bildqualität dargestellt. Sie können zwischen Hoch- und Querformat wählen.
  • Organisation auf einen Blick – Mit Alexa-Widgets wie Kalendern, persönlichen Haftnotizen, To-do-Listen, Einkaufslisten und Erinnerungen bleibt die gesamte Familie stets auf dem Laufenden.
  • Alexa kann familienfreundliche Gerichte anbieten – Lassen Sie sich von täglichen Rezeptideen inspirieren, kochen Sie Schritt-für-Schritt-Rezepte nach und fügen Sie Zutaten zu Ihrer Einkaufsliste hinzu – ganz einfach per Sprachbefehl.
  • Behalten Sie den Überblick – Lassen Sie sich Bild-im-Bild-Aufnahmen von kompatiblen Kameras anzeigen, um das Bild der Haustürkamera zu sehen, ohne die Nachrichten zu verpassen. Multitasking leicht gemacht.
  • Grenzenlose Unterhaltung – Sehen Sie Ihre Lieblingsinhalte mit Prime Video, Netflix und mehr. Streamen Sie Radiosender, Podcasts und Hörbücher mit Amazon Music, Spotify und Audible.

Echo Show 15 – Vorteile und Nachteile

Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Das zeigen auch immer wieder die Amazon Echo Produkte. Der Echo Show 15 hat sicherlich seine Vorteile, aber auch eine ganze Reihe an Nachteile, die man nicht einfach so unter den Teppich kehren sollte.

Vorteile

  • großer Bildschirm
    Mit 15,2 Zoll verfügt der Echo Show 15 über die größte Bildschirmdiagonale.
  • Hoch- und Querformat
    In der Tat kann das Echo Show 15 sowohl im Hoch, als auch Querformat aufgestellt werden. Gerade wer das Echo Show 15 als digitalen Bilderrahmen nutzen möchte, wird wahrscheinlich eher das Querformat nutzen, wobei gleiches auch für Fotos im Hochformat gilt, wie beispielsweise Portrait-Fotos.
  • Visuelle-ID und Stimm-ID
    Sowohl anhand der Stimme, als auch der visuellen Authentifizierung via Kamera, lässt sich das jeweilige Profil zuordnen
  • Video-Telefonie
    Auch mit diesem Echo-Show Produkt ist  Video-Telefonie möglich.
  • Persönliche Notizen, Aufgaben & Co.
    Mittels visueller Erkennung, als auch der Stimmerkennung können persönliche Notizen, als auch Aufgaben gut sichtbar angezeigt werden.
  • Wandbefestigung
    Der Echo Show 15 schaut aus wie ein Bilderrahmen und lässt sich an der Wand befestigen.
  • Streaming-Dienste
    Selbstverständlich kann man auch Streaming-Dienste nutzen und so Filme und Serien darüber schauen

Nachteile

  • Gewicht
    Das Echo Show 15 wiegt über 2 Kilogramm und ist nicht gerade ein Leichtgewicht.
  • Eine Rahmenfarbe
    Bislang gibt es das Echo Show 15 nur mit schwarzem Rahmen. Da hätte sich Amazon auch mal etwas flexibler aufstellen können.
  • Wieder kein ZigBee
    Während im  Echo Show 10 der ZigBee Funkstandard verfügbar war, ist er im Echo Show 15 nicht enthalten
  • Kabel & Kabelmanagement
    Möchte man das Echo Show 15 an der Wand aufhängen, stellt man schnell  fest, dass das mitgelieferte Kabel dafür etwas kurz ausfällt, auch wenn dies eine Länge von 1,5 Meter hat.
  • Kein Akku
    Warum es Amazon mit diesem Produkt noch immer nicht geschafft hat selbiges auch kabellos, also inklusive Akku anzubieten, erschließt sich mir nicht.
  • Lautsprecher
    Filme sollte man darüber besser nicht schauen, denn der Klang ist Lautsprecher ist eher ernüchternd.
  • Kein Standfuß im Basis-Paket
    Im Basispaket, welches 249 Euro kostet, ist kein Standfuß enthalten.
  • Teure Investition
    Ab 249 Euro ist das Echo Show 15 erhältlich und somit nicht gerade günstig.

 

Fazit

In der Tat etwas ernüchternd, was Amazon mit dem Echo Show 15 hier auf die Beine gestellt hat. Wie geil hätte das Produkt sein können, wenn es mit einem ordentlichen Akku ausgestattet, inmitten einer Fotowand hätte hängen können – also kabellos.  Denn prinzipiell ist das Echo Show 15 nichts anderes als ein abgespecktes, mit Kabel betriebenes Tablet. Der Gedanke und die Idee dahinter ist gut. Doch die Umsetzung einfach mangelhaft. Ich persönlich würde hierfür nicht 249, bzw. 279 Euro ausgeben. Dafür bietet das Gerät einfach zu wenig.

Aarke Carbonator 3 Wassersprudler im Test

Aarke Carbonator 3 Wassersprudler Test und Erfahrungsbericht

In vielen Haushalten steht heute inzwischen Plastik-Wassersprudler. Optisch ansprechend sind diese jedoch nicht. Auch wir hatten lange Zeit einen Sodastream zu Hause in der Küche stehen. Da unsere Küche jedoch zentraler Dreh- und Angelpunkt ist und wir hier auch gemeinsam mit der Familie, Freunden und Bekannten kochen, konnten wir irgendwann den Plastik-Wassersprudler nicht mehr sehen und suchten nach einer optisch ansprechenderen Alternative. Diese fanden wir mit dem Aarke Carbonator 3 Wassersprudler.

Mir persönlich war der Sodastream Wassersprudler schon immer ein  Dorn im Auge. Der Wassersprudler war weder platzsparend, noch wollte man diesem einen würdigen Platz in der Küche geben. Und so schauten wir nach einer Sodastream Alternative.

Aarke Carbonator 3 Wassersprudler Test

Auf der Suche nach der Sodastream Alternative entdeckten wir den Aarke Carbonator 3 Wassersprudler. Dieser glänzte nicht nur mit der Vielfalt eleganter Farben, nein auch mit deinem schlanken hochwertigen Design, welches wunderbar auf unsere Kitchenaid Küchenmaschine abgestimmt war.

Aufbau & Inbetriebnahme

Schon beim Auspacken des neuen Wassersprudlers zeigte sich, dass diese Investition sich gelohnt hatte. Kein billiges Plastik mehr, sondern ein hochwertig verarbeitetes Edelstahlgehäuse, welches zum Vorschein kam. Dass man einem solchen Wassersprudler dann auch einen würdigen Platz in der Küche verleiht war für uns selbstredend.

Der Aufbau und die Inbetriebnahme ist ausgesprochen einfach. Über die Unterseite des Wassersprudlers wird die CO²-Flasche eingeführt und festgedreht. Schon ist der Wassersprudler von Aarke betriebsbereit. Dann nur nur die mitgelieferte Flasche mit Wasser füllen, festschrauben und den Hebel ziehen, schon ist das eigene Mineralwasser fertig.

Je nach Bedarf an Kohlensäure im Wasser zieht man den Hebel einfach mehrmals hintereinander, bis man das gewünschte Sprudelergebnis erlangt.

hochwertig ansprechender Wassersprudler

Hatten wir früher Besuch, hörte man immer „Ihr habt auch einen Sodastream“. Doch nun mit dem Aarke kommt immer die Frage auf, was das für ein Gerät sei, da viele nicht wissen, dass es Wassersprudler auch in schön gibt. Alle sind fasziniert, wie schlank und hochwertig der Aarke Wassersprudler.

Qualität hat ihren Preis

Unsere Gesellschaft neigt dazu immer günstig zu kaufen. Sei es nun eine günstige Küchenmaschine, günstige Messersets, günstige Wohneinrichtung. Wir haben uns vor geraumer Zeit dazu entschlossen in hochwertigere Produkte zu investieren und darauf einfach auch zu etwas zu sparen. Mit einem Kaufpreis zwischen 150 und 180 Euro muss man hier zwar weitaus tiefer in die Tasche greifen, bekommt dafür aber ein Produkt, welches nicht in absehbarer Zeit in der Abstellkammer landet, weil es optisch weder ansprechend noch platzsparend ist.

Aarke Carbonator 3 Wassersprudler

  • Hochwertiges Edelstahl
  • in verschiedenen Farben erhältlich
  • Schlankes elegantes Design
  • handelsübliche CO²-Flaschen (nicht im Lieferumfang enthalten)

Fazit

Der Aarke Carbonator 3 ist mit seinem Kaufpreis sicherlich nicht gerade günstig. Doch wer eine offene Küche hat, mit Freunden und Gästen die Küche als zentrales Element im Haushalt nutzt und diese mit einem Küchen Gadget wie einem Wassersprudler ansprechend bereichern möchte, ist mit dem Wassersprudler von Aarke gut beraten.

Unterm Strich schaut nach 2 Jahren der Aarke Wassersprudler immer noch modern und stylisch aus, während man sich am Plastik des Sodastreams längst sattgesehen hat.

HUAWEI Band 6 Fitness-Tracker im Test

Huawei Band 6 Fitness-Tracker Test und Erfahrungsbericht

Klein, smart und mit jeder Menge an Funktionen ausgestattet kommt das HUAWEI Band 6 daher. Ich habe den Fitnesstracker kürzlich für meine Mutter gekauft, die Einrichtung durchgeführt und ihr die Bedienung, als auch den Funktionsumfang des Fitnesstrackers erklärt.

Test & Erfahrungsbericht

Im HUAWEI Band 6 Test erläutere ich neben dem Lieferumfang, als auch den technischen Daten, den Funktionsumfang, den Verlauf der Einrichtung, die Bedienung des Fitnesstrackers, als auch die Verarbeitung des Trackers.

Lieferumfang und technische Daten

Die Verpackung des Huawei Band 6 ist eher zweckmäßig gehalten. Geöffnet, kann man die darin befindliche Schachtel, in welcher sich der ganze Lieferumfang befindet, aus der Pappschachtel rausziehen.

Lieferumfang

Zum Lieferumfang gehört:

  • HUAWEI Band 6
  • Ladestation
  • Ladekabel
  • Schnellstartanleitung
  • Sicherheitsinformationen

Das HUAWEI Band 6 ist in folgenden Farben lieferbar:

  • Dark Gray mit einem graphitschwarzem Silikonarmband
  • Gold mit einem Silikonarmband in Sakura Pink
  • Gold mit einem Silikonarmband in Amber Sunrise
  • Dark Gray mit einem grünen Silikonarmband

Ich selbst hatte das Dark Gray mit dem dunkelgrünen Silikonarmband für meine Mutter gewählt. Doch nun zum Gerät selbst.

Technische Daten

Das HUAWEI-Band 6 mit seinem 1,47 Zoll AMOLED Fullview-Display schafft eine Auflösung von 194 x 368 Pixel. Mittels des Touch-Display lassen sich sowohl Tipp- als auch Wischgesten durchführen. Im späteren Test gehe ich darauf ein, wie das Display auf die Tipp- und Wischgesten reagiert.

Der Tracker enthält neben einem Beschleunigungssensor, einen Gyroskopsensor, als auch einen optischen Herzfrequenzsensor.

Mit dem Lithium-Ionen-Akku geht dem Tracker der Saft nicht aus. Sagenhafte 14 Tage Akkulauftzeit bei typischer Nutzung soll er halten. Und neigt sich der Akku dem Ende, reicht bereits ein Ladevorgang von 5 Minuten aus, um für weitere 2 Tage bei normaler Nutzung save zu sein. Ob dem so ist, darauf gehe ich später im Test ein.

Messungen

Neben den typischen Anzeigedaten wie zurückgelegte Schritte, verbrauchte Kalorien, als auch der Messung der Herzfrequenz, kann man mit dem HUAWEI Band 6 durch das integrierte SpO2-Erkennungssystem die Blutsauerstoffsättigung rund um die Uhr kontrollieren. Ebenso lassen sich mittels des Trackers auch die Schlafphasen analysieren.

Funktionsumfang

Das HUAWEI Band 6 bietet bis zu 96 Workoutmodi, aus welchen man wählen kann. Angefangen von Crosstraining, Fitness, Joggen, Laufen, über Radfahren bis hin zum Tanzen können hierüber viele Indoor- als auch Outdoor-Aktivitäten aufgezeichnet und später über die Health-App ausgewertet werden. Eine der Aktivitäten würde sich meine Mutter sicherlich noch wünschen – Rasen mähen. Das ist ihre wöchentliche Sporteinheit, die sie sich bislang, auch mit über 70 Jahren, nicht nehmen lässt.

HUAWEI Band 6 – Einrichtung

Huawei Band 6 - Fitness-Tracker - Test und ErfahrungsberichtNachdem ich den HUAWEI Band 6 Tracker ausgepackt hatte, wollte ich diesen natürlich auch gleich einrichten und meine Mutter mit dem Gerät vertraut machen. Doch schon während der Einrichtung die erste Ernüchterung. Denn initial wird man bei der Einrichtung/ Registrierung gefragt, ob man selbige durch Angabe der Telefonnummer, oder via E-Mail durchführen möchte. Ich hatte mich für die E-Mail entschieden. Nun wird man jedoch am Ende des Prozesses dennoch nach der Telefonnummer gefragt, ohne dass man dies überspringen kann. Das finde ich ausgesprochen ungeschickt. Insbesondere, weil man ja zu Beginn des Registrierungsprozesses die Wahl hat und sich dabei bewusst für die eine oder andere Variante entscheidet. Und natürlich stellt sich dabei die Frage, wozu die Daten benötigt werden.

Nachdem ich die Registrierung abgeschlossen hatte konnte ich auch die Kopplung mit dem Smartphone meiner Mutter mühelos abschließen, so dass sie ihre Gesundheitsdaten auch bequem über das deutlich größere Display des Smartphones abrufen kann.

Im Anschluss haben wir dann gemeinsam uns die verschiedensten Display-Varianten angeschaut, welche das HUAWEI Band 6 mitbringt und auch einige zur Betrachtung installiert. Die Installation lässt sich schnell und mühelos durchführen. Da war selbst meine Mutter überrascht, wie schnell und einfach sich so ein Display wechseln lässt.

HUAWEI Band 6 – Bedienung

Nachdem ich die Einrichtung abgeschlossen hatte erklärte ich meiner Mutter sowohl die einzelnen Elemente, welche das Display anzeigte, als auch die Bedienung des Fitnesstrackers, mit dessen Wisch- und Tipp-Gesten. Zudem hatte ich über die App konfiguriert, dass auch WhatsApp Nachrichten auf dem Tracker angezeigt werden sollen.

Ja, das Display schaltet sich automatisch ab, was meine Mutter anfangs direkt irritierte. Doch geht das Display automatisch an, wenn man die Uhr entsprechend neigt, was erneut bei ihr auf Begeisterung stieß.

Sensorengenauigkeit des HUAWEI Band 6

Natürlich stellt man sich bei all den Gesundheits- und Fitness-Trackern immer wieder die Frage, in wie weit die von den verbauten Sensoren erfassten Daten genau sind und mit Messungen beim Arzt übereinstimmen. Da meine Mutter erst kürzlich wieder ein EKG mit sich rumschleppen musste und auch sonst regelmäßig beim Arzt zum Check ist, hatten wir hier schon direkte Vergleiche durchführen können, mit einem erstaunlich positiven Ergebnis in Bezug auf die Genauigkeit gemessener Gesundheitsdaten.

Akkulaufzeit

Ein weiteres, für mich wichtiges Kriterium beim Kauf eines Trackers, ist die Akkulaufzeit. Täglich den Akku eines Trackers neu aufladen zu müssen ist nicht meins und schon gar nicht etwas was ich meiner Mutter zumuten wollte. Und mit einer Akkulaufzeit von 14 Tagen bietet das HUAWEI Band 6 die richtigen Voraussetzungen mit.

HUAWEI Band 6 – für wen gedacht?

Der HUAWEI Band 6 Fitness-Tracker wirkt, als wäre er für Frauen gemacht. Das kann aber auch daran liegen, dass ich solche kleinen Tracker, aber auch Uhren nicht an meinem Handgelenk tragen möchte. Auch kommt es sicherlich auch darauf an, welche Erwartungen man selbst an einen Tracker hat.

Da ich viel draußen unterwegs bin, Wanderungen, Bergtouren, als auch MTB-Touren damit aufzeichne, bin ich seit Jahren mit den Garmin-Produkten absolut zufrieden. Tracker wie das HUAWEI Band 6, oder auch Xiaomi, oder Fitbit wären mir persönlich unzureichend.

Doch gerade für ältere Menschen, Senioren und Rentner, ist der HUAWEI Band 6 Fitnesstracker aus meiner Sicht genau richtig. Das nicht nur vom Leistungsumfang, sondern auch vom Preisniveau.

Huawei Band 6 Fitness-Tracker

  • 1,47 Zoll AMOLED Display
  • Bis zu 14 Tage Akkulaufzeit
  • Herzfrequenzmessung, Schrittzähler, Schlafanalyse, u.v.m.
  • 96 Workout-Modi, zur Analyse der Sporteinheiten
  • Einfache Bedienung

Mein Fazit

Für meine Mutter ist der HUAWEI Band 6 Fitness-Tracker tatsächlich eine echte Bereicherung. Lediglich die Einrichtung hat mich wegen der Datenabfrage von Telefonnummer und E-Mail-Adresse enttäuscht. Ansonsten lässt sich der Tracker sehr einfach über das Smartphone konfigurieren, um einerseits Funktionen zu aktivieren, aber auch das für sich passende Ziffernblatt auszuwählen. Selbst die Akkulaufzeit von 14 Tagen hat mich bei diesem kleinen Fitness-Tracker dann positiv überrascht.

Günstige Apexcam M80 Air Action Cam im Test

Apexcam 4K - Test und Erfahrungsbericht

Günstige Action Cams überschwemmen geradezu den Markt und die Apexcam 4K Action Cam zählt mit einem Kaufpreis von unter 80 Euro zu den günstigsten Action Cams auf dem Markt. Zum Test der Apexcam M80 Air Action Cam hatte ich zudem Glück, denn der Kaufpreis lag zu dem Zeitpunkt bei Amazon bei 69,99 Euro. Im Apexcam M80 Air Action Cam Test werfe ich zunächst einen Blick auf den Lieferumfang, sowie die Verarbeitung und Bedienung der günstigen Action Cam. Im Anschluss gibts die technischen Daten, bevor es dann mit der Qualitätskontrolle zu meinem Erfahrungsbericht übergehe.

Apexcam M80 Air Action Cam im Test

Muss es beim Kauf immer das teure Markenprodukt, wie die GoPro Hero, oder die dji Osmo Action sein? Um das Herauszufinden habe ich mit der Apexcam M80 Air Action Cam eine der preiswertesten Action Cams bei Amazon gekauft.

Lieferumfang

Beim Auspacken der Apexcam M80 Air Action Cam sticht eines gleich ins Auge – das kleine Action Cam Hardcase, welches wertig wirkt. Weder bei einer GoPro Hero, noch bei der dji Osmo Action war bislang ein Hardcase im Lieferumfang enthalten. Dieser Pluspunkt, wenngleich ohne nennenswerte Wertung, geht ganz klar an die günstige Apexcam M80 Air Action Cam.

Nach dem öffnen des Hardcase Reisverschlusses staunte ich nicht schlecht. Denn im Hardcase befand sich neben der Apexcam M80 Air Action Cam sehr viel Zubehör, welches gut und sicher, sowohl durch Schaumgummi, als auch ein Netz gesichert war.

Design & Verarbeitung

Das Gehäuse der ApexCam 4K Action Cam ist im Vergleich zu hochpreisigen Produkten kantig. Ja ich möchte fast behaupten, dass man dem Design, als auch der Verarbeitung der Action Cam den günstigen Preis ansieht. Keine abgerundeten Kanten, keine in die Oberfläche integrierten Druckknöpfe und keine hochwertigen Klappen, hinter welchen sich Akku, SD-Karte und Anschlüsse befinden.

Bedienung & Display

Zur ersten Inbetriebnahme dann auch gleich die erste Ernüchterung, denn das Display kann kein Touch. Dafür gibt es jedoch einige Buttons, um die einzelnen Navigationspunte über das Display anzusteuern. Für mich zunächst eine kleine Umstellung, da ich bislang mit GoPro und dji mit Touchscreen einfach besser und schneller Einstellungen hab vornehmen können. Doch für den günstigen Preis der Apexcam M80 Air Action Cam muss es ja irgendwo Abstriche geben.

Während man über die beiden an der rechten Seite angebrachten Bedienknöpfe entweder nach oben, oder nach unten navigiert, wird über den auf der Oberseite befindlichen Knopf ausgewählt.

Apexcam M80 Air Erfahrungsbericht

Nun hatte ich bereits einige Tage die Gelegenheit die Apexcam M80 Air Action Cam zu testen, so dass ich meine Eindrücke und Erfahrungen mit der günstigen Action Cam hier nun zusammenfassen kann. Im Erfahrungsbericht gehe ich auf die Qualität der Fotos und Videos ein und zeige, ob die vom Hersteller angekündigte Akkulaufzeit der Realität entspricht.

Foto & Video-Qualität der Apexcam M80 Air

Eines möchte ich an dieser Stelle gleich vorwegnehmen. Dieses günstige Apexcam M80 Air Action Cam Modell verfügt nicht über einen Bildstabilisator. Dennoch habe ich es mir nicht nehmen lassen und die Kamera an mein Fully montiert, um einen Eindruck zu gewinnen wie die Kamera auf das Wechselspiel von Lichtverhältnissen reagiert, aber auch wie das Ergebnis ohne Bildstabilisator ausschaut. Ffürs  Radfahren, als auch Bergtouren ist dieses Modell ohne Bildstabilisator nicht zu gebrauchen, zumindest für vorzeigbare Aufnahmen.

Außer man positioniert diese beispielsweise auf einem kleinen Stativ, oder mittels Klettverschluss an einem Baum, so dass man beispielsweise sich selbst durchs Bild laufend, bzw. fahrend, aber auch Zeitrafferaufnahmen aufnimmt.

Akku & Akkulaufzeit

Im Lieferumfang der Apexcam M80 Air Action Cam sind gleich mit 2 Akkus mit je 1050 mAh enthalten und der Hersteller wirbt mit einer Aufnahmedauer von 200 Minuten. Alleine jedoch schon der Akkuwechsel kann einen hier zur Verzweiflung bringen. Denn anders als bei namhaften Herstellern ist die Akkuabdeckung nicht klappbar sondern muss komplett herausgenommen werden. Das Verschließen des Akkudeckels bereitete mir erste Probleme. Nachdem ich den Akku das dritte Mal wechseln wollte, hing bereits die Arretierung. Erst nach einigen Versuchen griff diese, so dass ich weiterfilmen konnen.

Ein weiteres Problem, welches ich in der kleinen losen Abdeckung des Akkus sehe ist, dass man beim Verlust der Abdeckung sich notdürftig behelfen muss. Ansonsten würde die Action Cam den Kontakt verlieren.

Statt den Akku über die mitgelieferte Dockingstation zu laden, empfehle ich daher das Aufladen direkt am Gerät, um sich das lästige Wechseln zu ersparen.

Doch nun zur Akkulaufzeit der Apexcam M80. Ich war nämlich doch sehr überrascht zu lesen, dass die Apexcam M80 mit ihrem 1050 mAh Akku Aufnahmedauern von bis zu 100 Minuten erreicht. Dem ist in der Tat nämlich nicht so. In meinem Action Cam Akku Test schaffte die Apexcam M80 Air lediglich 58 Minuten und blieb somit weit hinter den erwarteten 100 Minuten. Nach einigen Ladezyklen erreichte die günstige Action Cam auf einmal nur noch eine Aufnahmedauer von 43 Minuten.

Zum Aufladen der Akkus muss man zudem Zeit mitbringen – viel Zeit.

Qualität des mitgelieferten Zubehörs

Im Lieferumfang enthalten ist jede Menge an Zubehör, welches alles in gut verstaut im Hardcase geliefert wird. Hierzu zählen neben diversen Halterungen auch 2 Action Cam Cases – eines für Unterwasseraufnahmen, das andere Case für Outdoor-Aktivitäten. Da ich solch Unterwassercases gerne zuvor auf ihre Dichtheit teste, hatte ich hierzu einen Stein in das Case gelegt und selbiges in einen Eimer mit Wasser gelegt. Im Anschluss natürlich auch die Buttons am Unterwassercase abwechselnd mehrfach gedrückt, um die Dichtheit der einzelnen Komponenten des Cases zu prüfen. Nach ner Stunde dann die finale Sichtkontrolle mit negativem Ergebnis. Negativ dahingehend, dass Wasser in das Unterwassercase der Apexcam M80 Air Action Cam eingedrungen ist.

Das ist insbesondere deshalb problematisch, weil die Anschlüsse alle offen liegen und somit das eingedrungene Wasser auch ins Innere der Action Cam gelangen kann. Für mich ein absolutes No-Go, auch für eine so günstige Action Cam. Denn wenn man als Hersteller damit wirbt, darf so etwas nicht passieren.

Die mitgelieferte Haltung für die Lenkstange hab ich erst gar nicht montiert – passte nicht. Und auch die Klebe-Halterung für den Fahrradhelm hat bereits beim ersten Single-Trail geschwächelt. Wäre mein Sohn nicht aufmerksam hinter mir gefahren, hätte ich den Verlust der Apexcam gar nicht bemerkt.

Falsche Versprechungen

Verbraucher lassen sich all zu oft von Bildern täuschen und zum Kauf animieren. Sowohl beim Klettern, dem Fahrrad fahren & Mountainbiken, als auch Ski und Snowboarden kommt man ohne Bildstabilisator einer Action Cam nicht weit. Die Qualität dieser Videoaufnahmen ist bestens ausreichend, wenn nicht gar ungenügend. Apexcam Produktversprechen ohne Bildstabilisator

„Leben und Schönheit aufzuzeichnen“ – Das machen Influencer gewöhnlich mit dem Smartphone.

Apropos Smartphone. Wer meint seine Aufzeichnungen schnell und mühelos auf das Smartphone übertragen zu können wird schnell enttäuscht sein. Zwar gibt es eine App, doch deren Funktionsumfang ist extrem spartanisch. So muss man entweder die Micro-SD-Karte entnehmen, oder über die Kabelverbindung die Aufnahmen herunterladen.

Lächerliche Rezensionen auf Amazon

Abschließend möchte ich mich zu den Amazon Rezensionen auslassen. Diese sind nämlich nicht wirklich objektiv. Denn wie es ein Käufer bereits in seiner Rezension auf den Punkt brachte: Für eine Amazon 5 Sterne Bewertung bekommt man angeblich vom Hersteller eine 32 GB Micro-SD-Karte gratis. Das führt dazu, dass Käufer ihre Rezensionen schönen und mit falschen Tatsachen schmücken. Äußerungen, dass die Apexcam mit einer GoPro gleichziehen würde, sind doch sehr an den Haaren herbeigezogen, denn ohne Stabilisator kommen Aufnahmen, ob nun auf dem Fahrrad montiert, oder am Brustgurt angebracht sehr ruckelig rüber. Wer allerdings nur seine Blumen filmt und fotografiert, scheint mit der Action Cam Glück zu haben.

Apexcam 4K M80 Air Action Kamera
  • 📷【Professionelle 4K Ultra HD Action-Kamera】: Verfügbar in 4K / 30FPS, 2.7K / 30FPS, 1080P / 60FPS, 1080P / 30FPS, 720P / 60FPS und 720P / 120FPS Videoauflösungen. Mit 20-Megapixel-Bildern und einem 170 ° Super-Weitwinkel-6G-Fischaugenobjektiv können Sie Ihre Welt in einer fantastischen Auflösung aufnehmen und teilen.
  • 📷【130FT Waterproof & WLAN&2.0’LCD】: Mit der robusten, wasserdichten IP68-Schutzhülle können Sie bis zu 40 Meter tief tauchen. Ideal zum Schwimmen, Tauchen, Rafting, Surfen und anderen Wassersportarten. Verwenden Sie APP / APK, um Ihre aufregenden sportlichen Momente auf Ihrem Telefon oder Tablet zu speichern und zu teilen. Der WLAN-Signalbereich von bis zu 10M (33 ft) und das 2,0-Zoll-LCD-HD-Display ermöglicht Ihnen jederzeit und überall eine Vorschau.
  • 📷【Wireless Wrist 2.4G-Fernbedienung】: Bringen Sie die Fernbedienung am Handgelenk und installieren Sie die Action-Kamera am Helm oder an einem Ort, an dem sie nicht berührt werden kann. Es ist praktisch, den wunderbaren Moment aufzunehmen. Die Reichweite der Fernbedienung beträgt 15 Meter.Die Fernbedienung kann nur spritzwassergeschützt sein und nicht zum Tauchen verwendet werden.
  • 📷【Freies Zubehör und 2 Batterien】: Eine große Auswahl an Zubehör, kein zusätzliches Zubehör erforderlich. Enthält eine Multifunktionstasche, zwei 1050 mAh-Akkus (der Akku kann 120 Minuten ununterbrochen verwendet werden), zwei Ladegeräte (viel Zeit zum Aufladen), eine drahtlose Fernbedienung, verschiedene wasserdichte Halterungen usw. (siehe Abbildung 7) .
  • 📷【Multifunktionskamera】: Loop-Aufnahme, Zeitlupenfotografie, Fahrmodus, Bildumkehr, Zeitrafferfoto, Belichtungskorrektur, Weißabgleich; Sie können die Kamera in verschiedene Sportumgebungen mitnehmen und verwenden, der Effekt wird Ihre Erwartungen übertreffen.

Fazit

Wenn die Apexcam nicht den Titel Action Cam tragen würde, wäre sicherlich eine wohlwollendere Bewertung dieser günstigen Kamera möglich. Doch dem ist nicht so. Bislang stehen die Zeichen Kaufen ja oder nein wohl eher auf nein, zumindest aus der von mir beschriebenen Perspektive. Ich kauf mir nunmal eine Action Cam für Action. Und das setzt eben auch Features wie einen Bildstabilisator voraus. Das bedeutet, dass man sowohl zur Fahrradtour, dem Mountainbiken, Motorradfahren, als auch anderen Aktivitäten, bei welchen ein Bildstabilisator erforderlich ist, die Apexcam  nicht zu empfehlen ist.

Auch beim Badespass konnte das Unterwassergehäuse aufgrund eindringendem Wasser nicht überzeugen.

Und hat man erst einmal Aufnahmen gemacht, lassen sich diese nicht einfach mit dem Smartphone synchronisieren. Dazu braucht es dann schon einen Kartenleser, bzw. ein Smartphone mit Micro-SD-Slot.

Stellt sich nun die Frage, wozu braucht es dann eine solch günstige, aus meiner Sicht, minderwertige Kamera?

Ja, der liebe Geldbeutel gibt nicht mehr her. Und das ist aus meiner Sicht durchaus ein nachvollziehbares Argument. Doch kann ich nur davon abraten sich gleich auf das günstigste Produkt einzuschießen. Ich habe mir vor 3 Jahren eine GoPro geholt. Diese nutze ich unter anderem noch heute.

Test: SP-Connect Bike Bundle 2 Fahrradhalterung

SP-Connect Smartphone Halterung für das Fahrrad
SP-Connect Smartphone Halterung für das Fahrrad

Vor einiger Zeit habe ich mir die SP-Connect Bike Bundle 2 Fahrradhalterung gekauft. Seit dem Kauf habe ich inzwischen über 1.000 Kilometer mit der SP-Connect Fahrradhalterung runtergeradelt. Zuletzt gemeinsam mit meinem Sohn an einem Tag über 90 Kilometer durch Schotterwege und anspruchsvolle Single-Trails von Freudenstadt nach Karlsruhe mit dem MTB zurückgelegt. Im Test fasse ich meine Eindrücke und Erfahrungen zusammen, welche ich mit der SP-Connect Bike Bundle 2 Fahrradhalterung bislang hab sammeln können.

SP-Connect Bike Bundle 2 Testbericht

Die Fahrradhalterung von SP-Connect ist nicht meine Smartphone-Halterung. In den Top 10  Handyhalterung für das Fahrrad habe ich alle Halterungen aufgeführt, welche ich bislang durchprobiert und im Laufe der Jahre getestet und genutzt habe. Beim Kauf einer Smartphone-Halterung für das Fahrrad lege ich einerseits großen Wert darauf, dass das Smartphone sicheren Halt findet, aber auch schnell und idealerweise einhändig das Smartphone entnehmen kann. Da scheiden günstige Halterungen meist aus.

Leider kann ich mit keinem Unboxing dienen, da ich die Verpackung entsorgt und das Produkt seit längerer Zeit im Einsatz habe.

Montage der SP-Connect Handyhalterung

Das Anbringen der SP-Connect Bike Bundle 2 Handyhalterung verlief bei mir reibungslos. Zur Montage der Smartphone Halterung von SP-Connect ist kein Werkzeug notwendig. Im Lieferumfang sind 2 Gummierungen enthalten, die man je nach Wahl zuvor in die Halterung einlegt.Hat man die Mutter gelöst, wird die Schelle an der gewünschten Position angebracht und im Anschluss mit der Mutter festgezogen. Ich habe hierfür ein Geschirrtuch genommen, um die Mutter ordentlich festziehen zu können.

Bei der Positionswahl der Halterung sollte man darauf achten, dass die Rahmenstärke der Lenkstange gleichbleibend ist. Mit einem Imbusschlüssel lässt sich sich sowohl der Winkel einstellen, mit welchem das Smartphone an der Halterung befestigt wird, als auch am oberen Rad die Positionierung im Hoch- oder Querformat einrichten.

Ich selbst habe mich für das Querformat entschieden, wobei dies mehr Platz in der Breite benötigt.

Handhabung der SP-Connect Smartphonehalterung

Die SP-Connect Bike Bundle 2 Fahrradhalterung nutze ich hauptsächlich in Verbindung mit der Komoot-App. Einerseits zur Navigation, andererseits aber auch zur Aufzeichnung von Touren. Und da ich meine Touren meist auch mit Fotos dokumentiere, ist mir persönlich wichtig das Smartphone auch mal während der Fahrt mit einer Hand aus der Halterung für Spontanaufnahmen lösen zu können. Das funktioniert mit der SP-Connect Fahrradhalterung durch drehen des Smartphones in der Halterung.

Belastungstest SP-Connect Handyhalterung

Ich bin sehr häufig mit dem Mountainbike unterwegs und zähle nicht zu den typischen 90% der Mountainbiker, die ihre Fahrradtouren auf der Straße und Schotterwegen zurücklegen. Stattdessen bevorzuge ich schon anspruchsvollere Trails über Stock und Stein. Hier wird das Bike ordentlich durchgerüttelt. Der optimale Belastungstest für die Handyhalterung. Den Belastungstest hat die SP-Connect Handyhalterung in meinem Fall auf unzähligen Trails bestanden. Hat man das Smartphone mit der Hülle erst einmal befestigt, hält es bombenfest. Weder wackelt, noch klappert etwas.

Und auch das Tippen auf dem Smartphone während der Fahrt funktioniert tadellos.

SP-Connect Smartphone Hülle

Das SP-Connect Bike Bundle 2 mit Smartphone-Hülle gibt es für viele Smartphones. Beim Kauf sollte man daher darauf achten, dass man das richtige Smartphone wählt. Die Hülle selbst ist äußerst robust, so dass das darin befindliche Smartphone gut geschützt ist. Die Hülle ist auf das jeweilige Smartphone zugeschnitten, so dass man auch alle Aussparungen, wie beispielsweise für die Kamera, an der vorgesehenen Stelle vorfindet. Ich nutzte dies auch, um das Smartphone unterwegs über eine externe Powerbank zu laden.

Kürzlich ist es mir bei Aufnahmen aus der Hand fallen und nahm keinen Schaden. Die Hülle selbst habe ich dauerhaft an meinem Smartphone.

Zudem ist im Lieferumfang eine weitere für die Oberseite enthalten. Sie schützt das Smartphone vor Wasser, Schlamm und Staub.

Preis

Ja, im Vergleich zu vielen anderen Fahrradhalterung für das Smartphone ist das SP-Connect Bike-Bundle 2 mit ca. 50 Euro schon etwas teurer. Allerdings bekommt man hier ein Qualitätsprodukt, bei welchem das Smartphone sicher und fest sitzt, leicht bedienen lässt und schnell für Aufnahmen zur Hand ist. Für mich hat sich diese Investition auf alle Fälle gelohnt. Eines möchte ich jedoch nicht unerwähnt lassen. Während Universal-Fahrradhalterung für das Smartphone beim Kauf eines neuen Smartphones mühelos weiterverwendet werden können, muss man beim SP-Connect die neue Smartphone-Hülle nachkaufen. Vorausgesetzt SP-Connect bietet für dieses Smartphone-Modell die passende Smartphone-Hülle.

Du kannst die Fahrradhalterung werkzeuglos im Hoch oder Querformat auf Lenker-Durchmesser von 22-42 mm anbringen und durch die Winkeleinstellung individuell anpassen.

SP-Connect Bike Bundle 2 Fahrradhalterung

  • Die Fahrradhalterung lässt sich werkzeuglos im Hoch oder Querformat auf dem Lenker, bei einem Durchmesser zwischen 22 und 42 mm anbrigen.
  • Die Winkeleinstellung des Smartphones lässt sich individuell anpassen (Imbusschlüssel erforderlich)
  • Der patentierte Drehverschluss ermöglicht das Befestigen und Lösen des Smartphones wortwörtlich im Handumdrehen.
  • Sowohl auf Asphalt, Schotter, als auch auf unwegsamem Gelände hält das Smartphone auf der Halterung perfekt.

Die SP-Connect Fahrradhalterung für das Smartphone gibt es insbesondere für iPhones, als auch Samsung Galaxy S20/21 Smartphones.

Fazit

Ich selbst bin mit der SP-Connect Bike-Bundle 2 Fahrradhalterung für mein Samsung Galaxy S20 Plus absolut zufrieden. Sowohl die Montage, als auch in der täglichen Nutzung hat es sich bewährt und hält auch im Gelände absolut fest. Schau einfach mal hier nach, ob es die Bike-Bundle 2 Fahrradhalterung von SP-Connect für dein Smartphone gibt und dann am besten gleich zuschlagen. Ich habe es nicht bereut!

Echo Flex im Smart Gadget Praxistest

Echo Flex - Test und Erfahrungsbericht

Das derzeit günstigste Echo Gerät von Amazon zum Smart Home Einstieg ist das Echo Flex.     In unserem Smart Gadget Praxistest schauen wir uns daher den kleinsten Echo einmal genauer an, zeigen die Vorteile als auch Nachteile und wo sich der Echo Flex am besten einsetzen lässt.

Echo Flex Test- & Erfahrungsbericht

Der Echo Flex wirkt schon sehr klein und die Tatsache, dass er direkt an einer Steckdose aufgesetzt wird macht es auf den ersten Blick nicht besser. Dennoch gab ich dem kleinen Echo Flex eine Chance sich zu behaupten, um sich einen Platz in meiner Wohnung zu sichern.

Beim Anblick des Echo Flex wird einem eines klar – für das Abspielen von Musik ist der Echo Flex eher weniger geeignet. Dennoch hatte ich beim ersten Anblick des Echo Flex bereits die ein oder andere Vorstellung, wo genau das Gerät seine Dienste erweisen könnte. dazu jedoch später mehr.

Technische Daten

Echo Flex - Technische Daten

Der Echo Flex lässt sich mit einer Höhe von 7,2 cm und einer Breite von 6,7 cm platzsparend auf jeder Steckdose anbringen. Auf der Vorderseite des Echo Flex befindet eine LED-Leuchte, welche typischerweise in blau leuchtet, sobald Alexa zuhört. Darunter ist eine Aktionstaste, als auch eine Mikrofontaste, zum aktivieren, als auch zum deaktivieren des Mikrofons angebracht. Ganz unten befinden sich die 2 Mini-Lautsprecher, die eigentlich nur für Sprachfeedback von Alexa vorgesehen sind, über welche sich allerdings auch Musik abspielen lässt. Von der Klang-Qualität der Lautsprecher sollte man allerdings nicht all zu viel erwarten. Dafür hat Amazon dem Echo-Flex einen 3,5 mm Audio-Ausgang spendiert. Wer es dagegen etwas komfortabler möchte, kann selbstverständlich auch ein anderes Echo-Gerät zum Abspielen von Musik einbinden.

An der Unterseite des Gerätes befindet sich ein USB-A-Anschluss. Dieser macht den Echo-Flex erst richtig interessant. Denn an diesen USB-Anschluss lassen sich Echo-Flex Erweiterungen andocken und über Befehle, als auch Alexa-Routinen ansteuern.

Preis-Leistung

Den Kaufpreis, welchen Amazon für den Echo Flex aufruft, empfinde ich für angemessen. Dass man bei diesem Preis und dieser Größe kein Klangerlebnis erwarten kann, sollte jedem bewusst sein. Für diesen Preis kann man den Echo-Flex jederzeit kaufen.

Echo-Flex USB-A Erweiterungen

Es gibt eine ganze Reihe an USB-A Erweiterungen für den Echo Flex, auf die ich hier kurz eingehen, deren Nutzen und Vorteile als auch Nachteile darstellen möchte.

Brandneuer Third Reality-Bewegungssensor für Echo Flex „Made for Amazon'
Brandneuer Third Reality-Bewegungssensor für Echo Flex „Made for Amazon"
Große Reichweite: Kann Bewegungen in bis zu 6 Metern Entfernung erkennen.
Smart Clock für Echo Flex, „Made for Amazon“
Smart Clock für Echo Flex, „Made for Amazon“
Helles Display, das mithilfe eines eingebauten Sensors automatisch die Helligkeit anpasst.
99,52 EUR

Echo Flex Bewegungssensor

Echo-Flex mit Bewegungssensor - Bewegungsmelder Test und ErfahrungsberichtBeim Bewegungssensor von Third Reality für den Echo Flex handelt es sich um einen PIR-Sensor (Passives Infrarot). Dieser erfasst Bewegungen bis zu einer Entfernung von 6 Metern und einem Winkel von 120°. Auch lässt sich die Empfindlichkeit des Bewegungsmelders anpassen, indem man ihn viermal aus- und wieder einsteckt. Also nicht den Echo-Flex aus- und wieder einstecken, sondern die am Echo Flex angebrachte Bewegungssensor-Erweiterung. Blinkt die blaue LED des Echo-Flex während des Startvorgangs langsam, ist die Empfindlichkeit des Bewegungssensors auf niedrig eingestellt. Um die Empfindlichkeit zu ändern, muss der Stecker erneut mehrfach ein- und ausgesteckt werden. Ein schnelles Blinken der blauen LED signalisiert, dass die Empfindlichkeit auf hoch eingestellt ist.

Wer sich für den Echo Flex entscheidet, sollte sich auf alle Fälle auch den Bewegungssensor zulegen. Damit kann man je nach Tageszeiten die passende Routine Routine einstellen.

Brandneuer Third Reality-Bewegungssensor für Echo Flex „Made for Amazon'
Brandneuer Third Reality-Bewegungssensor für Echo Flex „Made for Amazon"
Große Reichweite: Kann Bewegungen in bis zu 6 Metern Entfernung erkennen.

Echo Flex Nachtlicht

Echo-Flex mit Nachtlicht Erweiterung - Test und ErfahrungsberichtBei einem Nachtlicht denkt man automatisch an kleine Kinder. Und genau dafür, aber auch um beispielsweise in der Nacht ein Licht als Orientierungspunkt zu haben, bietet sich die Echo Flex Nachtlicht Erweiterung an. Der integrierte Lichtsensor schaltet automatisch das Nachtlicht an, sobald es dunkel ist und wieder aus, wenn es hell wird. Auch lassen sich die 6 LEDs sowohl farblich, als auch in der Helligkeit steuern, so dass bis zu 20 Lumen hier möglich sind. Sowohl das Ein- und Ausschalten des Nachtlichts, als auch die Steuerung der Helligkeit und Farbe des Lichtes kann über Alexa Sprachbefehle, als auch vordefinierte Routinen erfolgen.

Aus meiner Sicht eine wirklich gute Erweiterung, die Kindern die Angst vor Dunkelheit nimmt und bei älteren Menschen, Senioren und Rentnern als Nachtlicht die Gefahr von Stürzen mindert.

Echo Flex Uhr

Echo-Flex mit Uhr und Timer - Test und ErfahrungsberichtTatsächlich war ich über diese Erweiterung doch etwas erstaunt. Ja, man kann sich damit die Uhrzeit anzeigen lassen und bis zu 10 Timer gleichzeitig laufen lassen. Das lässt sich jedoch auch über Alexa Sprachbefehle abfragen, ohne dass es dafür einer Erweiterung bedarf. Dennoch kann eine visuelle Darstellung möglicherweise hilfreich sein. Beispielsweise im Badezimmer. So könnten die Kinder einen Timer zum Zähneputzen einstellen, um die Zähne am Morgen, oder am Abend vor dem zu Bett gehen gründlich zu putzen. Dennoch sehe ich persönlich in dieser Erweiterung keinen wirklichen Mehrwert.

Vorteile und Nachteile

Die Vorteile und Nachteile der Echo-Flex Erweiterungen aus meiner Sicht zusammengefasst:

Vorteile

  • Ob nun Nachtlicht, Smart Clock, oder Bewegungssensor, alle 3 Third Reality Erweiterungen für den Echo Flex erfüllen für die unterschiedlichsten Anwendergruppen ihren Zweck
  • Schnelle Einrichtung, durch einfaches ankoppeln über den USB-A Slot.
  • Preiswerte Erweiterungen
  • Mit Routinen lässt sich das volle Potential ausschöpfen

Nachteile

  • Nicht kombinierbar. Leider kann man immer nur eine Erweiterung mit dem Echo-Flex koppeln. Tatsächlich wäre es wünschenswert gewesen, wenn man die einzelnen Module hätte miteinander kombinieren können, indem an der Unterseite jedes Moduls ein weiterer USB-A Anschluss gewesen wäre. So hätte man beispielsweise Bewegungssensor mit Nachtlicht kombinieren können, oder aber eine zusätzliche Erweiterung mit kleinen smarten Lautsprechern realisieren können.
  • Die Empfindlichkeit des Bewegungssensors nur über mehrfaches Ein- und Ausstecken zu ermöglichen und nicht über die App, oder Routinen steuerbar zu machen, erweist sich aus meiner Sicht ebenfalls als unglücklich.

Räume für Echo-Flex Einsatz

Beim Kauf des Echo Flex hatte ich zudem noch den dazugehörigen Bewegungssensor gekauft. Dieser lässt sich einfach mittels des USB-Steckers an der Unterseite des Echo Flex anbringen. Extrem schade an dieser Stelle finde ich, dass sich mit dem Echo Flex lediglich ein Gerät anschließen lässt und man die Erweiterungen nicht direkt miteinander koppeln kann. So hätte man beispielsweise Den Echo-Flex mit Bewegungssensor und Nachtlicht koppeln können. Aber das nur mal so am Rande.

Tatsächlich habe ich zwischenzeitlich 2 Echo Flex Geräte. Ein Echo Flex steckt im Eingangsbereich, während der zweite Echo Flex mit Bewegungssensor im Badezimmer steht.

Echo Flex im Badezimmer

Im Badezimmer dient der Echo Flex der Unterhaltung. So habe ich beispielsweise Begrüßungsroutinen zu unterschiedlichen Tageszeiten eingestellt. Extrem geil fände ich es, wenn künftige Geräte Gesichtserkennung beinhalten, so dass man auf Basis dessen Routinen personalisieren und eine persönliche Ansprache durchführen könnte. Aktuell habe ich im Badezimmer Routinen eingestellt, dass Alexa am frühen Morgen individuell begrüßt, die Wettervorhersage des heutigen Tages mitteilt und im Anschluss meine „Guten Morgen-Playlist“ leise spielt. In den Abendstunden werden beim betreten des Badezimmers andere Sprüche von Alexa vorgetragen und dienen lediglich dem Entertainment. Wird über den Bewegungssensor keine Bewegung für 5 Minuten erfasst, werden alle laufenden Routinen gestoppt.

Echo Flex im Flur/ Diele

Gerade wenn man zur späten Stunde in der Nacht nach Hause kommt, vielleicht auch etwas angeheitert ist, kann der Einsatz eines Echo Flex, gekoppelt mit dem Bewegungssensor-Modul, im Eingangsbereich der Wohnung hilfreich sein. So kann eine Routine erstellt werden, die zur späten Stunde aktiv ist und automatisch eine smarte Lampe im Flur einschaltet. Auch lässt sich das Echo-Flex im Eingangsbereich wunderbar dazu nutzen, um alle smarten Geräte und Beleuchtungen mittels Sprachbefehl beim verlassen der Wohnung auszuschalten.

Echo Flex im Kinderzimmer

Manch einer überlegt sicherlich den Echo Flex im Kinderzimmer mit dem Bewegungssensor-Modul einzusetzen. Davon kann ich nur abraten. Kinder, insbesondere Kleinkinder und Babys drehen sich in der Nacht unzählige Male. Jede einzelne Bewegung würde unweigerlich zum Aufrufen einer definierten Routine führen und so beispielsweise immer das Licht im Kinderzimmer gedimmt einschalten. Das führt nur zu einem noch unruhigeren Schlaf des Sprösslings und lässt diesen mitunter gar aufwachen. Stattdessen empfehle ich an dieser Stelle tatsächlich das Nachtlicht-Modul in Kombination mit dem Echo-Flex zu verwenden.

Ist das Kind bereits etwas älter, braucht es im Kinderzimmer kein Echo-Flex mehr.

Echo-Flex auf Terrasse und Balkon

Möchte man den Echo-Flex auf der Terrasse und dem Balkon dauerhaft nutzen, sollte dieser an einer trockenen Stelle aufgestellt werden, an welche auch kein Regen gelangt. So kann man beispielsweise am Abend das smarte Licht auf dem Balkon via Sprachbefehl mit dem Echo-Flex dimmen, oder aber man nutzt die Bewegungssensor-Erweiterung, um bei Bewegungen automatisch die Balkonbeleuchtung einzuschalten.

Echo-Flex in der Garage

Tatsächlich gibt es auch viele Anwender, die den Echo Flex in der Garage nutzen, um das Licht einzuschalten. So kann man eine Routine festlegen, die lediglich in den Abend- und frühen Morgenstunden mit dem Bewegungsmelder dafür sorge trägt, dass beim öffnen der Garage und durch das Erkennen von Bewegungen automatisch das Licht einschaltet. Und hat man einen Garten, lässt sich von hier aus auch der Mähroboter direkt zum Rasen mähen schicken.

Fazit

Amazon Echo Flex Testbericht - Smart-Home-CheckEinem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. So zumindest sagt es eine Redewendung. Was ich damit auszudrücken versuche ist, dass man für kleines Geld keine Wunder erwarten kann. Dennoch hätte man hier, wie auch bei anderen Echo Produkten etwas weiter denken können. Gerade das Kombinieren von Erweiterungen, wie beispielsweise des Bewegungssensors mit dem Nachtlicht wäre ein durchaus sinnvoller Use-Case gewesen. Damit meine ich jedoch nicht beide Funktionen in eine neue Erweiterung zu gießen, sondern diese tatsächlich aufeinander aufbauend (steckend) kombinieren zu können. Ist so, als würde ich beim Kauf eines Autos zwischen Motor und Getriebe wählen, beides gleichzeitig aber nicht nutzen können.

Auch wenn sich das Fazit kritisch liest, so kann den Kauf eines Echo-Flex für diverse Wohnräume empfehlen. Musikalische Wunder kann man vom Gerät selbst nicht erwarten. Dafür gibt es schließlich andere Echo Geräte, wie den Echo Dot und Echo Studio, die für einen guten Klang und satte Bässe beitragen.

BENQ Screenbar – Monitorlampe im Test

BenQ ScreenBar Monitorlampe mit Clip-Halterung Gegengewicht - Test und Erfahrungsbericht

BenQ ist vor allem für seine Monitore bekannt. Da ist es auch nicht zu weit hergeholt, dass man sich bei BenQ mit der richtigen Beleuchtung des Arbeitsplatzes auseinandersetzt. Die BenQ ScreenBar bringt die richtige Beleuchtung ins HomeOffice, als auch fürs Online-Gaming mit.

Im Praxistest schildere ich meine Eindrücke und Erfahrungen, welche ich mit der BenQ Screenbar habe sammeln können.

BenQ ScreenBar Erfahrungsbericht

Inzwischen ist es nun einige Monate her, dass ich nach einer platzsparenden Schreibtischlampen-Alternative gesucht und meinen HomeOffice Arbeitsplatz mit einer BenQ ScreenBar ausgestattet, ja eher bereichert habe.

Nicht jeder hat zu Hause im HomeOffice Platz im Überfluss, so dass die Größe des Schreibtischs oftmals nur wenig Platz für eine Schreibtischlampe bietet. Hinzu kommt, dass sich das Licht einer Schreibtischlampe bei falscher Positionierung auf dem Monitor reflektiert und somit das Arbeiten beeinträchtigt.

Das war für mich ausschlaggebend nach einer alternativen Schreibtisch-Beleuchtung Ausschau zu halten und bin dabei bei der BenQ ScreenBar hängen geblieben.

Warum ich mich für BenQ und nicht für eine andere Marke entschieden habe? BenQ zählt zu den führenden Monitor-Herstellern, insbesondere im Gaming-Sektor, während andere Hersteller lediglich Zubehör entwickeln, bzw. man auch den Eindruck gewinnt, dass diese einfach nur günstige Kopien abliefern.

Montage & Aufbau

Montage und Aufbau der BenQ ScreenBar sind einfach und selbstklärend. Zunächst wird die ScreenBar in die Halterung eingesetzt und im Anschluss das USB-C Kabel auf der Rückseite über die Aussparung eingesteckt und entweder mit dem Monitor, oder einem anderen Gerät verbunden. Dann muss die ScreenBar einfach nur noch auf dem Monitor angebracht werden.

Stabilität

Während auf der Vorderseite der Halterung eine kleine Aussparung angebracht ist, sorgt auf der Rückseite das stylisch gewichtige Gegengewicht dafür, dass die Monitorlampe von BenQ stabil und ruckelfrei ihren Platz auf dem Monitor einnimmt.

Ich selbst habe die BenQ Monitorlampe auf unterschiedlichen Monitoren eingesetzt, wie meinem iMac, aber auch einem 32 und 34 Zoll Curved-Monitor. Sowohl beim iMac, als auch bei Curved-Monitoren ist die ScreenBar ausgesprochen stabil und ruckelfrei.

Beleuchtung

Neben der hochwertigen Verarbeitung und dem Design, hat mich jedoch die Beleuchtung vom ersten Augenblick an beeindruckt. Es reicht eine leichte Berührung der Drucktasten an der Oberseite der ScreenBar aus, um Helligkeit, als auch die Lichtwärme zu regulieren. Oder aber man wählt den Auto-Modus, welcher die Lichtintensität automatisch durch einen an der Oberseite angebrachten Sensor reguliert.

Die verbauten LEDs der BenQ ScreenBar leuchten den Arbeitsbereich hervorragend aus, ohne dass man selbst geblendet, als auch Reflexionen auf dem Bildschirm das Arbeiten beeinträchtigen.

Technische Daten

Lichtquelle Dual Color LED‎
Farbwiedergabeindex Ra >95
Leuchtdichte 1.000 lux im Zentrum (Höhe 45cm)
Lichtstrom 2.700K : 300lm ; 6.500K : 320lm
Farbtemperatur 2.700 ~ 6.500K
LED Panels Laufzeit 50.000 Stunden
Stromeingang 5V , 1A USB port‎
Stromverbrauch 5 Watt (max.)‎
Materialien Aluminiumlegierung, PC / ABS
Maße 45cm x 9,0cm x 9,2cm‎
Nettogewicht 0,53 kg

Preis

Mit einem Kaufpreis von 98,10 € ist die ScreenBar sicherlich kein Schnäppchen, doch auf alle Fälle angemessen. Alles wirkt sehr wertig und ist mit hochwertigen Materialien verarbeitet. Da greift man auch gerne einmal etwas tiefer beim Kauf in die Tasche.

Fazit

BenQ ScreenBar Testbericht - PC-Gadget-CheckSeit Februar befindet sich die BenQ ScreenBar nun schon bei mir an meinem HomeOffice-Arbeitsplatz im Einsatz und ich bin absolut zufrieden mit der Monitorlampe. Durch die Monitorlampe habe ich wieder ausreichend Platz auf meinem Schreibtisch, was sich auch beim arbeiten bemerkbar macht. Besonders in den frühen Morgenstunden, als auch in den Abendstunden sorgt die ScreenBar von BenQ für eine optimale Ausleuchtung des Arbeitsplatzes, so dass es auch ringsherum dunkel sein kann.

Amazon Echo Show 8 – Test & Erfahrungsbericht

Echo Show 8 Test und Erfahrungsbericht

Da das Amazon Echo Show 8 bei den Osterangeboten auf 89 Euro reduziert war, musste ich nicht lange darüber nachdenken, habe es direkt bestellt und konnte das gute Stück bereits einen Tag später in Empfang nehmen. Beim Kauf hatte ich mich für die helle Variante mit Sandstein Stoff entschieden, weil sich das Echo Show so besser integriert.

In diesem Test und Erfahrungsbericht möchte ich meine ersten Eindrücke und Erfahrungen mit dem Echo Show 8 (1. Generation) teilen.

Echo Show 8 – Test & Erfahrungsbericht

Alexa ist schon sehr lange Bestandteil unseres Haushaltes und das mit verschiedensten Echo Geräten, welche wir zu verschiedensten Zwecken nutzen. Sei es zum Abspielen von Musik, oder zur Steuerung von Elektrogeräten und der Beleuchtung. Im HomeOffice fehlte mir bislang noch ein Alexa Gadget. Und da ich bislang kein Echo Show 8 hatte, nahm ich das Oster-Angebot zum Anlass und griff zu.

Produktbundles

Da sich in meinem Haushalt bereits einige Echo Geräte befinden und ich darüber bereits Geräte und Beleuchtungen steuere, habe ich ausschließlich das Echo Show 8 gekauft und mich nicht für eines der Echo Show 8 Bundles entschieden. Im Bundle ist das Echo Show 8 mit folgenden Gadgets verfügbar:

Alexa Show 8 mit Preis
einer WLAN-Steckdose (Smart-Plug) 114,98 € Bei Amazon kaufen!
einer TP-Link TAPO Smart-Lampe 119,89 € Bei Amazon kaufen!

An dieser Stelle möchte ich jedoch gleich darauf aufmerksam machen, dass das Echo Show 8 nicht nur mit diesen Geräten kompatibel ist. Es handelt sich hierbei lediglich um Produktbundles, für den Einstieg in die Smart-Home Welt.

Unboxing

Das Auspacken gekaufter und gelieferter Produkte ist für mich nach wie vor eines der Highlights. Umso schöner ist es, wenn das Produkt originell und stilvoll verpackt ist. Und von Verpackungen versteht Amazon was. Im Lieferumfang des Echo Show 8 enthalten ist das Gerät selbst, ein Netzteil, sowie eine kleine Bedienungsanleitung zur Einrichtung, als auch ein Blatt mit Sicherheitsinformationen. Die Echo Show 8 ist mit einer Schutzfolie versehen und in einen weiteren Karton gehüllt.

Einrichtung

Wird das Echo Show 8 mit Strom versorgt, fährt das System hoch und führt durch die Einrichtung. Zunächst muss das WLAN ausgewählt werden. Hat man sein WLAN über das Touch-Display ausgewählt und das dazugehörige Passwort eingetragen, erfolgt im nächsten Schritt die Verbindung mit dem Amazon-Konto. Hier ist bereits das Konto, über welches die Echo Show 8 bestellt wurde, vorausgewählt. Dies kann man entweder ändern und somit ein anderes Konto dafür nutzen, oder man akzeptiert den Schritt.

An dieser Stelle fiel mir eine Sache negativ auf: Der „Akzeptieren“-Button des Echo-Show 8 Gerätes war ausgegraut und lies sich nicht klicken. Was ich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste und erste durch probieren in Erfahrung brachte ist, dass auf der selbigen Seite, unterhalb des Buttons das Passwort zu hinterlegen ist. Das wurde einem weder angezeigt, noch ergibt es einen Sinn, den dazugehörigen Button über das Passwortfeld zu legen.

Hat man diese Hürde erst einmal gemeistert, ist die restliche Einrichtung des Echo Show ein Kinderspiel.

Technische Daten

Display/ Bildschirm

Das Touch-Display des Echo Show 8 hat eine Auflösung von 1280×800 Pixel. Das ist sowohl für mein Empfinden, als auch mit Blick auf den Kaufpreis absolut angemessen. Auch hier gibt es sicherlich Anwender, die sich eine höhere Auflösung gewünscht hätten. Das jedoch würde sich auch auf den Kaufpreis des Gerätes auswirken.

Möchte man die Helligkeit des Displays auf dem Echo Show 8 anpassen, muss man lediglich  das obere Menü ausklappen und kann dann über den Regler die entsprechende Display-Helligkeit einstellen.

Echo Show 8 Webcam

Die Echo Show 8 besitzt eine Frontkamera, mit einer Kameraauflösung von einem Megapixel. Über der Frontkamera befindet sich, wie auch beim kleinen Bruder, dem Echo Show 5, ein Regler, mit welchem man die integrierte Webcam abdecken kann. Die Farbe der Kameraabdeckung ist in der gleichen Farbe gehalten, wie die Rahmenfarbe am Rand des Displays. Lediglich über den Regler an der Oberseite des Echo Show 8 wird mit roter Signalfarbe dargestellt, dass die Echo Show 8 Webcam abgedeckt ist.

Ich selbst hatte die Webcam zwischenzeitlich bereits im Einsatz und bin mit der Auflösung zufrieden. Natürlich gibt es immer welche, die sich hier eine höhere Auflösung gewünscht hätten. Das grenzt einerseits jedoch die Produkte voneinander ab und wirkt sich natürlich auch auf den Kaufpreis aus.

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Einfache Einrichtung
    Die Einrichtung des Echo Show 8 gestaltet sich ausgesprochen einfach und ist binnen weniger Minuten abgeschlossen.
  • Großes Touch-Display
    Das 8 Zoll Touch-Display des Echo Show 8 eignet sich weitaus besser zum Schauen von Videos, als das 5,5 Zoll Display des Echo Show 5.
  • Webcam Abdeckung
    Sicherheit geht vor. Bei mir zu Hause verfügen alle Webcams über eine Kamera-Abdeckung, um das Risiko ungebetener Kamerazugriffe auszuschließen. In das Echo Show 8 ist bereits eine Kameraabdeckung integriert und kann einfach über den Schieber auf der Oberseite die Kamera verdecken.
  • abschaltbares Mikrofon
    Das Mikrofon lässt sich am Echo Show 8 oben links stumm schalten. Gerade bei vertraulichen Gesprächen möchte man sicherstellen, dass dies nicht in irgendeiner Form aufgezeichnet wird. Dies wird zudem visuell durch rotes Aufleuchten der Taste, als auch einen roten Balken am Display angezeigt.

Nachteile

  • Kein Akkubetrieb
    Ich selbst bin zwar ganz gut mit Echo-Produkten ausgestattet, doch das trifft nicht auf jeden zu. So muss ich beim Ziehen des Steckers stets nochmal die ganze Anmeldeprozedur über mich ergehen lassen.
  • Internetbrowser nur via Sprachbefehl
    Enttäuschend, ja fast gar schon als lächerlich empfinde ich es, dass ich den Internetbrowser im Echo Show 8 nur über Sprachbefehl öffnen kann. Das Lächerliche daran ist, dass ich zum Aufrufen einer Website Hand anlegen und dies über das Touch-Display aufrufen muss. Hier hätte ich weitaus mehr erwartet. Aber das gleiche betrifft auch andere Sprachassistenten.
  • Startseiten-Screen
    Tatsächlich finde ich es etwas enttäuschend, dass Amazon bislang am Startseiten-Screen nichts großartig modifiziert hat. Wünschenswert wären hier tatsächlich Widgets in verschiedensten Ausführungen und Möglichkeiten in ihrer Einstellung. So könnte man sowohl die Uhr in ihrer Größe, als auch im Erscheinungsbild und der Position anpassen.

Fazit

Amazon Echo Show 8 - 1 Generation Testbericht - Smart-Home-CheckIn der Tat hätte Amazon aus den Echo Show Produkten, wie dem Echo Show 8 deutlich mehr herausholen und dem Nutzer weitaus mehr gestalterischen Spielraum auf dem Display ermöglichen können. Lässt man diesen Punkt einmal außer acht, so hat das Echo Show 8 einiges zu bieten. Angefangen von der Displaydiagonalen, wo das anschauen von Filmen, Serien und Videos, wenngleich auch nicht in Full-HD, weitaus mehr Freude bereitet, als beim kleinen Bruder, dem Echo Show 5. Auch das Abspielen von Musik bereitet mit den verbauten Lautsprechern Freude. Ja selbst die verbaute Webcam funktioniert tadellos. Ich bin mit meiner Echo Show 8 zufrieden und würde das Produkt jederzeit wieder kaufen.

Bei Amazon kaufen!

TECKIN Smart Plug SP22 Steckdose im Test

TECKIN WLAN Smart Steckdose 16A SP22

Sie zählt zu den meist gekauften smarten Steckdosen, mit ausgezeichneten Bewertungen, die TECKIN Smart Plug SP22 Steckdose. Und auch ich habe die TECKIN Smart Plug SP22 Steckdose zu Hause in meinem Smart-Home im Einsatz. Im Praxistest schildere ich meine Eindrücke und Erfahrungen, welche ich in meinem Smart Home mit der TECKIN Smart Plug SP22 Steckdose gesammelt habe.

TECKIN Smart Plug SP22 Steckdose im Praxistest

Möchte man sein zu Hause in ein Smart-Home umrüsten, bzw. aufrüsten, bzw. wohnt in einer Mietwohnung, zählen smarte Steckdosen sicherlich zu den ersten Produkten, mit welchen man sein zu Hause smarter einrichtet. Schließlich lassen sich damit auch nicht smarte Geräte, wie beispielsweise Stehlampen und andere elektronische Geräte ein- und ausschalten.

Lieferumfang

TECKIN WLAN Smart Steckdose 16A SP22Im Lieferumfang enthalten sind 2 Smart Plug SP22 Steckdosen, sowie ein kleines Bedienungshandbuch. Darüber hinaus war meiner Sendung als Hinweis beigelegt, dass wenn ich darüber eine positive Amazon-Bewertung verfasse, ich zwischen einem 10 Euro Amazon Gutschein, oder einer smarten SP22 + smarten Lampe als Geschenk wählen könnte.

Das werde ich noch tun und im Anschluss darüber berichten, ob ich das Geschenk tatsächlich erhalten habe.

Design

Optisch wirkt die smarte Steckdose von TECKIN mit seinen abgerundeten Kanten modern und ansprechend. Auch den An-/Ausschalter oberhalb zu setzen und nicht seitlich zeigt, dass man Kundenbedürfnisse im Blick hat. Etwas schlanker hätte die smarte Steckdose von TECKIN dennoch ausfallen dürfen. So lässt diese sich zwar auf Mehrfach-Steckdosenleisten anbringen, nimmt dabei aber so viel Platz in Anspruch, dass bei mittiger Positionierung sowohl der rechts, als auch links daneben befindliche Anschluss nicht genutzt werden können. Dieses Problem weissen jedoch sehr viele smarte Steckdosen auf.

TECKIN Smart Plug SP22 in Smart Home einbinden

Die Einbindung der TECKIN Smart Plug SP22 Steckdose in das Smart Home erfolgt initial über die Smart-Life-App. Hierüber lässt sich die smarte Steckdose von TECKIN auswählen und kann im Handumdrehen darüber gesteuert, als mittels Alexa per Sprachbefehl angesteuert werden, sofern man ein Amazon Echo Gerät besitzt und einen Sprachbefehl mittels Routine hierfür erstellt hat.

Die Smart Plug SP22 Steckdose von TECKIN lässt sich natürlich auch direkt an der Steckdose selbst mittels eines Druckschalters ein- und ausschalten.

Über die Smart-Life-App kann zudem der Stromverbrauch des damit angesteuerten Gerätes gemessen und ausgewertet werden. Ich persönlich nutze diese Funktion äußerst gerne, um Stromfresser zu erkennen und nach Alternativen zu suchen.

Fazit

Teckin Smart Plug SP22 Testbericht - Smart-Home-CheckWer den Smart-Home Einstieg wagt kommt an der TECKIN Smart Plug SP22 Steckdose nicht vorbei. So lassen sich im Haushalt bestehende Lampen, als auch andere Elektrogeräte bequem fernsteuern, als auch mittels Sprachbefehl aktivieren. Ich selbst nutze es beispielsweise, um Ladegeräte auszuschalten, sowie Katzentrinkbrunnen über Alexa zeitgesteuert, bzw. auch über Sprachbefehl ein- und aus zu schalten. Auch verwende ich die TECKIN SP22 Steckdose gerne dazu, um den Stromverbrauch meiner Geräte stets im Blick zu haben und ggf. mit dem Kauf eines energiesparenderen Gerätes gegenzusteuern. Und das zu einem Preis von 17,99 €.

Bei Amazon kaufen!

 

Smarte Steckdose von Amazon

Amazon Smart-Plug - WLAN Steckdose Alexa - Test und Erfahrungsbericht

Ich selbst schaue beim Kauf eines Gadgets genau darauf was ich kaufe, weshalb ich mich auch gegen den Kauf der smarten Amazon Steckdose entschieden habe. Nichts desto trotz gibt es in meinem Freundeskreis den ein oder anderen Smart-Home Begeisterten, der die smarte Steckdose von Amazon, entweder einzeln, oder im Bundle mit einem Echo-Produkt erworben hat.

Amazon Smart Plug Erfahrungsbericht

Gegenüber anderen smarten Steckdosen lässt sich die WLAN Steckdose von Amazon ohne Installation weiterer Apps mühelos über Alexa erkennen und direkt konfigurieren. Aus meiner Sicht ein klarer Vorteil, der für die smarte Steckdose von Amazon spricht. Auch die Einbindung und Nutzung der smarten Steckdose funktioniert bei meinen Bekannten bisher tadellos. So dass auch dies für den Kauf der smarten Amazon-Steckdose spricht. Allerdings gibt es dann doch einen Kritikpunkt, aufgrund dessen ich selbst, aber auch in meinem Umfeld keine weitere Amazon-Steckdose gekauft wurde – die Größe.

Alexa WLAN Steckdose Klobig - Platz Smart
Die Smarte WLAN-Steckdose von Amazon ist weniger smart im Platz und blockiert andere Steckdosen. Auch die Alexa-Werbung im Hinblick auf Kaffee-Maschinen hat einen Haken: Sie funktioniert nur mit alten Filterkaffee-Automaten, oder mit echt smarten Kaffeemaschinen.

Alleine schon die Tatsache, dass Amazon selbst ein Produktbild einstellt, welches deutlich das Problem aufzeigt, lässt darauf schließen, dass sich hier nicht wirklich viele Leute in der Produktentwicklung Gedanken gemacht haben. Warum muss denn die Steckdose so groß sein? Das Problem zeigt sich insbesondere, wenn man Geräte über einen bestehenden Mehrfachstecker einzeln steuern möchte. Aber auch bei bereits bestehenden Mehrfach-Unterputzsteckdosen. Darüber hinaus wurde der Taster an der Seite angebracht. Werden nun mehrere dieser Steckdosen nebeneinander eingesteckt, lässt sich lediglich der Taster links außen darüber erreichen.

Wenngleich die Amazon Smart Plug eine smarte Steckdose ist, die sich mühelos über die App ins Smart-Home einbinden lässt, so ist sie in ihrer Größe und mit dem seitlichen Schalter eine Fehlkonstruktion in klobigem Ausmaß welches ich bei mir zu Hause zu vermeiden versuche.

Amazon Smart Plug (WLAN-Steckdose), funktioniert mit Alexa, Gerät "Zertifiziert für Menschen"
  • Amazon Smart Plug funktioniert mit Alexa — steuern Sie jede Steckdose mit Ihrer Stimme.
  • Programmieren Sie Lampen, Kaffeemaschinen und andere Geräte, sodass sie sich automatisch an- und abschalten, oder bedienen Sie sie per Fernsteuerung von unterwegs.
  • Einfache Einrichtung und Bedienung — einfach einstecken, die Alexa App öffnen und mit der Sprachsteuerung loslegen.
  • Kein Smart Home-Hub erforderlich — erstellen Sie Routinen und Zeitpläne über die Alexa App.
  • Zertifiziert für Menschen – Schluss mit aufwendiger, komplizierter und stressiger Installation. Keine Geduld erforderlich – es ist ganz einfach.

Preis

Mit einem Kaufpreis von 9,90 € ist die smarte Steckdose von Amazon keinesfalls günstig. Auch bietet sie nicht mehr Funktionsumfang als jede andere smarte Steckdose. Im Gegenteil sogar. Während man mit anderen smarten Steckdosen den Stromverbrauch messen kann, ist diese Funktion mit dem Amazon eigenen Produkt nicht möglich.

Alternativen

Fazit

Beim Kauf meiner Echo Produkte habe ich mich immer bewusst gegen die smarte Amazon Steckdose entschieden. Denn für diesen Preis bekommt man bereits 2 smarte, platzsparenden Steckdosen, deren Einrichtung nicht zwangsläufig viel Mehraufwand bedeutet. Viel Geld für wenig Leistung.