Anzeige

SCHLAGWORTE: Alexa

Alexa umbenennen: So ändert man das Aktivierungswort seines Echo Gerätes

Alexa Aktivierungswort - Alternative Aktivierungswörter für Alexa Echo Geräte

Wer ein Amazon Echo Gerät zu Hause hat, hat sich sicherlich auch schon die Frage gestellt, ob und wie man das Aktivierungswort „Alexa“ ändern kann und welche Möglichkeiten einem hier zur Verfügung stehen. In diesem Ratgeber zeige ich, wie sich statt Alexa weitere Namen als Aktivierungswort auswählen lassen.

Kann man Alexa umbenennen?

In der Tat kann man das Aktivierungswort Alexa umbenennen. Allerdings kann man nicht, wie es sich die Allermeisten wünschen, einen beliebigen Namen als Alternative zum Aktivierungswort Alexa wählen. Möglicherweise hat der ein oder andere bereits mit dem Gedanken gespielt dem Partner einen Streich zu spielen, indem man den Namen des Partners hinterlegt und mit verschiedensten Routinen einen ordentlichen Streich spielt. Das geht bedauerlicherweise nicht.

Zugegebenermaßen hatte ich genau selbiges auch überlegt, indem ich als Aktivierungswort den Kosenamen meiner Frau nehme, um dann den Saugroboter, das Licht, oder aber den Kaffeevollautomaten damit zu steuern. Witzig wäre es sicherlich gewesen – zumindest anfänglich und womöglich auch nur für mich. Leider lässt sich das Aktivierungswort jedoch nicht frei wählen, so dass man sich mit bereits vorgegebenen Aktivierungswörtern begnügen muss.

Welche Aktivierungsworte für Alexa gibt es?

Derzeit gibt es 5 Aktivierungsworte für Alexa. Diese sind nach meiner Auffassung weitestgehend einfallslos und zeugen nicht von Kreativität.

1Alexa

Alexa ist das Standard Aktivierungswort und in allen Amazon Geräten voreingestellt. Doch gerade in Haushalten, in welchen beispielsweise eine Alexandra, bzw. ein Alexander lebt kommt es mit dem Aktivierungswort Alexa immer wieder zu außerplanmäßigen Reaktionen. Das mag zu Beginn unterhaltsam sein, schwingt dann aber schnell um, so dass man in der Liste der Alexa Aktivierungsworte nach einer passenden Alternative sucht. Mit 4 Begriffen ja doch eher überschaubar.

2Amazon

Was sich Amazon gedacht hat Amazon als Aktivierungswort zu nehmen weiß ich nicht. Ich hoffe doch wohl nicht, um mehr Gesprächsdaten mitzuschneiden. Denn alleine in unserem Haushalt fällt der Begriff „Amazon“ täglich. Und das ohne das Aktivierungswort in Amazon umbenannt zu haben.

3Echo

Klar, man hat den Gerätenamen als Aktivierungswort genutzt. Doch auch dieses Aktivierungswort wirkt auf mich wenig ansprechend. Und immer mehr schwindet die Hoffnung auf ein sinnvoll ansprechendes Aktivierungswort, bis…

4Computer

Mit dem Aktivierungswort Computer hat Amazon gerade noch so die Kurve genommen. So gelangt nun wenigstens etwas Star-Trek Atmosphäre in heimische Wohnzimmer. Wobei wahrscheinlich das Aktivierungswort Computer oftmals auch in Kinder- und Gaming-Zimmern zum Einsatz kommt. Idealerweise stellt man bei der Verwendung des Aktivitierungswortes Computer gleich noch die Stimme von weiblich auf männlich um. Diese Stimme passt m. E. weitaus besser zu diesem Aktivierungswort.

5Ziggy (Neu)

Ziggy ist das neu wählbare Aktivierungswort für die Alexa. Einerseits werden damit alle Zigbee-Anwender glücklich gestimmt, andererseits dürften sich darüber auch Fan des verstorbenen David Bowie erfreuen. Denn Ziggy Stardust, oder The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars war ein Konzeptalbum Bowies von 1972.

Echo Aktivierungswort ändern

Nachdem du nun im Bilde bist, welche Aktivierungsworte sich für Echo Geräte statt Alexa verwenden lassen, erläutere ich nun, wie du das Aktivierungswort ändern kannst.

Zunächst einmal öffnest du die Alexa-App auf deinem Smartphone. Nun musst du das jeweilige Echo-Gerät auswählen, bei welchem du das Aktivierungswort ändern möchtest. Hast du dies getan, wählst du den Punkt „Geräteeinstellungen“ aus. Nun noch etwas nach unten scrollen und du siehst den Punkt „Aktivierungswort“. Hierunter sind nun die Aktivierungsworte Alexa, Amazon, Computer, Echo und Ziggy aufgeführt. Nun das gewünschte Aktivierungswort auswählen und der Vorgang ist abgeschlossen.

Vielfach gewünschte Aktivierungswörter

Es gibt eine ganze Reihe an Aktivierungswörtern, die sich die Alexa-Gemeinde für ihre Echo Geräte wünscht.

Jarvis

Eine der wohl am häufigsten gewünschten Aktivierungswörter für Echo-Geräte ist sicherlich Jarvis. Gerade Marvel Fans wissen wovon ich spreche. Und auch ich wäre begeistert meine Echo-Geräte mit Jarvis aktivieren zu können. Doch leider hat Amazon diesbezüglich und trotz zahlreicher Nutzerwünsche bislang nicht auf das wohl simpelste, dennoch beste Echo-Feature nicht reagiert.

Frei wählbare Aktivierungswörter

Am meisten würden sich Alexa-Nutzer jedoch über frei wählbare Aktivierungswörter freuen.   Dann würden viele ihr Echo-Gerät mit Aktivierungswörtern wie Hase, Schatz, Liebling, James, oder den Vornamen des Partners wählen.

Mit welchem Aktivierungswort würdest du dein Echo Gerät ausstatten wenn du die freie Wahl hättest?

Smarte Steckdose von Amazon

Amazon Smart-Plug - WLAN Steckdose Alexa - Test und Erfahrungsbericht

Ich selbst schaue beim Kauf eines Gadgets genau darauf was ich kaufe, weshalb ich mich auch gegen den Kauf der smarten Amazon Steckdose entschieden habe. Nichts desto trotz gibt es in meinem Freundeskreis den ein oder anderen Smart-Home Begeisterten, der die smarte Steckdose von Amazon, entweder einzeln, oder im Bundle mit einem Echo-Produkt erworben hat.

Amazon Smart Plug Erfahrungsbericht

Gegenüber anderen smarten Steckdosen lässt sich die WLAN Steckdose von Amazon ohne Installation weiterer Apps mühelos über Alexa erkennen und direkt konfigurieren. Aus meiner Sicht ein klarer Vorteil, der für die smarte Steckdose von Amazon spricht. Auch die Einbindung und Nutzung der smarten Steckdose funktioniert bei meinen Bekannten bisher tadellos. So dass auch dies für den Kauf der smarten Amazon-Steckdose spricht. Allerdings gibt es dann doch einen Kritikpunkt, aufgrund dessen ich selbst, aber auch in meinem Umfeld keine weitere Amazon-Steckdose gekauft wurde – die Größe.

Alexa WLAN Steckdose Klobig - Platz Smart
Die Smarte WLAN-Steckdose von Amazon ist weniger smart im Platz und blockiert andere Steckdosen. Auch die Alexa-Werbung im Hinblick auf Kaffee-Maschinen hat einen Haken: Sie funktioniert nur mit alten Filterkaffee-Automaten, oder mit echt smarten Kaffeemaschinen.

Alleine schon die Tatsache, dass Amazon selbst ein Produktbild einstellt, welches deutlich das Problem aufzeigt, lässt darauf schließen, dass sich hier nicht wirklich viele Leute in der Produktentwicklung Gedanken gemacht haben. Warum muss denn die Steckdose so groß sein? Das Problem zeigt sich insbesondere, wenn man Geräte über einen bestehenden Mehrfachstecker einzeln steuern möchte. Aber auch bei bereits bestehenden Mehrfach-Unterputzsteckdosen. Darüber hinaus wurde der Taster an der Seite angebracht. Werden nun mehrere dieser Steckdosen nebeneinander eingesteckt, lässt sich lediglich der Taster links außen darüber erreichen.

Wenngleich die Amazon Smart Plug eine smarte Steckdose ist, die sich mühelos über die App ins Smart-Home einbinden lässt, so ist sie in ihrer Größe und mit dem seitlichen Schalter eine Fehlkonstruktion in klobigem Ausmaß welches ich bei mir zu Hause zu vermeiden versuche.

Amazon Smart Plug (WLAN-Steckdose), funktioniert mit Alexa, Gerät "Zertifiziert für Menschen"
  • Amazon Smart Plug funktioniert mit Alexa — steuern Sie jede Steckdose mit Ihrer Stimme.
  • Programmieren Sie Lampen, Kaffeemaschinen und andere Geräte, sodass sie sich automatisch an- und abschalten, oder bedienen Sie sie per Fernsteuerung von unterwegs.
  • Einfache Einrichtung und Bedienung — einfach einstecken, die Alexa App öffnen und mit der Sprachsteuerung loslegen.
  • Kein Smart Home-Hub erforderlich — erstellen Sie Routinen und Zeitpläne über die Alexa App.
  • Zertifiziert für Menschen – Schluss mit aufwendiger, komplizierter und stressiger Installation. Keine Geduld erforderlich – es ist ganz einfach.

Preis

Mit einem Kaufpreis von 9,90 € ist die smarte Steckdose von Amazon keinesfalls günstig. Auch bietet sie nicht mehr Funktionsumfang als jede andere smarte Steckdose. Im Gegenteil sogar. Während man mit anderen smarten Steckdosen den Stromverbrauch messen kann, ist diese Funktion mit dem Amazon eigenen Produkt nicht möglich.

Alternativen

Fazit

Beim Kauf meiner Echo Produkte habe ich mich immer bewusst gegen die smarte Amazon Steckdose entschieden. Denn für diesen Preis bekommt man bereits 2 smarte, platzsparenden Steckdosen, deren Einrichtung nicht zwangsläufig viel Mehraufwand bedeutet. Viel Geld für wenig Leistung.