Anzeige

SCHLAGWORTE: Gamer-Equipment

Elgato Wave Mic Arm LP – Low Profile im Test

Elgato Wave Low Profile Mikrofonarm - Test und Erfahrungsbericht

Lange Zeit verwendete ich zu Hause an meinem HomeOffice Arbeitsplatz als auch zum zocken einen klassischen Mikrofonarm für mein Rhode Mikrofon. Doch zufrieden war ich damit nicht. Dabei lag es weniger an der Qualität des Mikrofonarms, sondern vielmehr an der Tatsache, dass dieser mich meist in meiner Arbeit behinderte.

Längere Zeit liebäugelte ich schon mit dem Elgato Wave Mic Arm LP – Low Profile. Ein Mikrofonarm, der anders als die meisten Mikrofonarme, die man von Gamern, Streamern und Podcastern kennt nicht in die Höhe geht, sondern flach über einen Schwenkarm die richtige Position findet. Nun habe ich mir den Low-Profile Mikrofonarm von Elgato gegönnt und möchte hier meine Eindrücke und Erfahrungen schildern.

Elgato Wave Mikrofonarm Low Profile im Test

Elgato Wave Mikrofonarm Test und ErfahrungsberichtBereits beim Auspacken des Elgato Wave Low Profile Mikrofonarms konnte ich mich von der Wertigkeit des Produktes überzeugen. Es ist die gewohnt vertraute UX, das klare Design, sowie die Haptik der Produkte, durch welche sich Elgato Produkte vom Wettbewerb differenzieren. Und genau diese spiegelt sich im Low Profile Mikrofonarm wieder.

Aufbau & Montage

Der Aufbau des Elgato Low Profile Mikrofonarms ist extrem einfach. Zunächst hatte ich die gepolsterte Klemme an der Rückseite meines Tisches befestigt. Die gepolsterte Klemme ist bis zu 6cm spreizbar. Nachdem ich die gepolsterte Klemme des Mikrofonarms an der Rückseite der Tischplatte befestigt hatte, konnte ich bereits den Arm anbringen und dank der im Zubehör enthaltenen Adapter für die Mikrofonhalterung mein Rhode NT-USB Mikrofon daran befestigen.

Während man bei den meisten Mikrofonarmen das erforderliche Kabel außen mit Klett entlang des Mikrofonarms führen muss, bringt der Wave Mic Arm von Elgato eingelassene magnetische Kanäle mit, was das Ganze optisch ansprechender und aufgeräumter wirken lässt.

Handling & Qualität

Endlich aufgeräumt dachte ich mir, nachdem ich den Wave Mic Arm mit dem Mikrofon unter meinen Monitoren verstaut hatte. Ob nun für Podcasts, zum Aufzeichnen von Videos, fürs Streamen auf Twitch oder den eigenen YouTube-Kanal mit dem Wave Mic Arm von Elgato bin ich gut aufgestellt, denn in keinster Weise ist durch einen Mikrofonarm die Sicht auf einen der Monitore eingeschränkt. Der Schwenkarm ist mitsamt dem Mikro schnell in Position gebracht und neigt mit seiner Belastung von 2 Kg keineswegs zum nachgeben.

Elgato Wave LP Mikrofonarm

  • Premium-Design: hochwertige, robuste Metallkonstruktion
  • Niedriger Arm: bleibt unter Schulterniveau und versperrt nicht die Sicht
  • Kabelkanäle: magnetische Abdeckungen verbergen Kabel und sind einfach abnehmbar
  • Voll einstellbar: um 360 Grad horizontal und um 90 Grad aufwärts drehbar
  • Hohe Reichweite: 740 mm horizontale Reichweite über große Schreibtische

Fazit

Im Gegensatz zu den klassischen Mikrofonarmen wirkt mit dem Low Profile Mikrofonarm von Elgato sowohl der Gaming-Tisch als auch Arbeitsplatz richtig aufgeräumt. Besonders begeistert hat mich das Kabelmanagement, welches mittels magnetischer Kanäle in Perfektion gelöst wurde. Der Wave Mic Arm LP ist mit 1/4 Zoll, 3/8 Zoll und 5/8 Zoll Mikrohalterungen kompatibel. Die zugehörigen Gewinde sind im Zubehör enthalten. Ich selbst habe mein Rhode NT-USB Mikrofon daran angeschlossen und bin begeistert. Allen Gamern, Streamern als auch Podcastern kann ich den Wave Low Profile Mikrofonarm von Elgato weiterempfehlen.